06
November
2012

Treffen der Wisent-Züchter

In der Döberitzer Heide

Treffen der Wisentzüchter

Die Kollegen vom Wisentreservat Damerower Werder als Regionalzuchtzentrum Ost hatten eingeladen zum 1. Treffen der Wisentzüchter Ostdeutschlands in die Döberitzer Heide bei Berlin. Dort in „Sielmanns Naturlandschaft“ steht mit 51 Tieren die inzwischen größte Wisentherde Deutschlands.

Ziel war es, die Kontakte zwischen den einzelnen Einrichtungen, die sich mit Wisenthaltung und – zucht beschäftigen, herzustellen oder zu aktivieren, ja überhaupt erst einmal einen Überblick zu bekommen.

Dazu gilt es festzustellen, welche Zoos, Tiergärten und Gehege sich denn überhaupt mit dem Wisent beschäftigen. Wie ist der aktuelle Stand? Sind die im Zuchtbuch gelisteten Einrichtungen vollständig? Haupttema des Vormittags waren Fragen der Züchtung und der Genetik. T. Kelterborn und F. Zentner vom Forstamt Nossenthiner Heide stellten Ergebnisse der Forschung polnischer Wissenschaftler vor. Klar wurde, dass die genetische Situation des Wisents nach wie vor als dramatisch eingeschätzt werden muss! Deshalb soll in den kommenden drei Jahren ein großangelegtes Forschungsprojekt die Genanalyse aller deutschen Wisente ermöglichen.

Eine Exkursion am Nachmittag in die ausgedehnte märkische Heidelandschaft bei schönstem Wetter rundete das Treffen ab. Alles in allem: ein guter Beginn des Erfahrungsaustausches, der aus unserer Sicht weitergeführt werden muss.

Dirk Weichbrodt

Dirk Weichbrodt

Funk / Mobil: +49 (0) 162 - 163 777 9 & +49 (0) 174 - 465 33 13
Adresse: Heideweg 1 | 17419 Prätenow

Wisent Kontakt

+49 (0) 174 - 465 33 13

Wisentgehege Insel Usedom
Heideweg 1
17419 Prätenow

www.wisentgehege-usedom.de