27
Februar
2015

Der „Schandfleck“ im Wisentgehege

Ein Wisent im Badezimmer

Der „Schandfleck“ im Wisentgehege und ein Wisent im Badezimmer
Klappe, die Zweite!“ - hieß es gestern wieder im Usedomer Wisentgehege.

Nach dem ersten Teil des Usedom – Krimis („Mörderhus"), für den im vorigen Jahr mehrere Szenen bei uns gedreht wurden, begannen nun die Dreharbeiten für Teil zwei, unter dem Namen „Schandfleck". Haupdarstellerin Katrin Sass arbeitet wieder im Wisentgehege an der Kasse und versorgt die Usedomer Wisente. Das machte Sie bei den Dreharbeiten ganz souverän, und zeigte auch, dass sie mit Forke und Karre umzugehen versteht. Immerhin 6,24 Mio. Zuschauer sahen Teil eins im letzten Herbst. Für den dritten Teil wird gerade das Drehbuch geschrieben – mal sehen, ob wir wieder mit dabei sind. Als Andenken gab's für Katrin Sass diesmal einen kleinen Usedomer Wisent, aus Holz, damit der größere vom Vorjahr nicht mehr so allein ist. „Der vom letzten Jahr steht bei mir im Badezimmer", erzählte sie uns, „mal sehen, ob dieser da auch noch hinpasst." Unsere Wisente nahmen den ganzen Trubel gelassen hin. Sie wurden mit Rüben verwöhnt, um immer schön „auf Position" zu bleiben.

Dirk Weichbrodt

Dirk Weichbrodt

Funk / Mobil: +49 (0) 162 - 163 777 9 & +49 (0) 174 - 465 33 13
Adresse: Heideweg 1 | 17419 Prätenow

Wisent Kontakt

+49 (0) 174 - 465 33 13

Wisentgehege Insel Usedom
Heideweg 1
17419 Prätenow

www.wisentgehege-usedom.de