08
Dezember
2014

Adventsüberraschung bei den Usedomer Wisenten

Adventsüberraschung bei den Usedomer Wisenten
Ein seltenes Schauspiel erlebten die Gäste des Usedomer Wisentgeheges am 1. Adventswochenende. Am Sonntag konnten sie dabei zusehen, wie die Wisentkuh POKEMONKA mittags um 12.30 Uhr im Schaugehege ihr Kalb auf die Welt brachte.

Schon nach wenigen Minuten stand die Kleine auf und stolperte unternehmungslustig auf die anderen Wisente zu. Eine Schrecksekunde gab es für die Zuschauer, als das Kälbchen ausgerechnet dem Wisentbullen direkt unter den Bauch lief, und dort nach Milch suchte. Der schob seinen jüngsten Nachwuchs behutsam zur Seite, und nahm dann einige Meter Abstand. Erstaunlich gelassen gingen auch die anderen Wisente mit ihrem neuen Herdenmitglied um. Im Gegenteil, die im Juni geborene USKIRA zeigte großes Interesse an der Kleinen. Sie forderte sie den Neuankömmling mit leichten Stupsern gleich zum Spielen auf. Während in freier Natur die meisten Kälber von Mai bis August geboren werden, kommen in Gehegen auch spätere Geburten vor, da die Bullen hier das ganze Jahr bei der Herde sind. Im Usedomer Gehege stehen nun elf Wisente. Zwei von ihnen werden in wenigen Tagen allerdings die Insel verlassen. Sie werden in der Tschechischen Republik eine neue Heimat finden. Auf einem ehemaligen Militärgelände in Böhmen soll eine neue Herde angesiedelt werden.

Dirk Weichbrodt

Dirk Weichbrodt

Funk / Mobil: +49 (0) 162 - 163 777 9 & +49 (0) 174 - 465 33 13
Adresse: Heideweg 1 | 17419 Prätenow

Wisent Kontakt

+49 (0) 174 - 465 33 13

Wisentgehege Insel Usedom
Heideweg 1
17419 Prätenow

www.wisentgehege-usedom.de