20
Juni
2015

Mittsommernacht im Wisentgehege Springe

Mittsommernacht im Wisentgehege Springe
Geplant war es schon lange, jetzt haben wir es endlich geschafft. 2012 haben wir drei Usedomer Wisente nach Springe bei Hannover gegeben, in das älteste deutsche Wisentgehege.
Vor drei Wochen war dann Thomas Hennig bei uns auf Usedom zu Besuch, der Gehegeleiter von Springe. Als er vom Mittsommernachtsfest im Wisentgehege erzählte, haben wir nicht lange überlegt. Das Gehege in Springe ist beeindruckend: entstanden 1928 aus dem ehemaligen fürstlichen Jagdrevier, dem „Saupark“, beherbergt es mehr als ein Dutzend verschiedener Tierarten. Dazu zählen auch die beiden Zuchtgruppen der Wisente, der reinen Flachland- (LB) und der Flachland- /Kaukasus – Linie (LC). Der alte Baumbestand, Reste eines Stieleichen – Hudewaldes, und die umgebende, 2 Meter hohe „Sauparkmauer“ aus dem 19. Jahrhundert, verleihen dem Park einen besonderen Charakter. Unsere „Mädels“ (USARA, USLANIA, USANJA) in der Herde zu erkennen, war allerdings nicht ganz einfach! In den vergangenen drei Jahren sind sie ganz schön erwachsen geworden. USARA hat am 1.6. ein Kalb (DEA) bekommen, USLANIAs erstes Kalb wurde schon Ende Mai geboren (DEINA).

Das war nur einer der Höhepunkte bei der Exklusiv – Führung, die bis in die Nacht dauerte. Für uns ein ganz besonderes Erlebnis, das durch den Besuch des Jagdschlosses Springe am nächsten Morgen abgerundet wurde.

Dirk Weichbrodt

Dirk Weichbrodt

Funk / Mobil: +49 (0) 162 - 163 777 9 & +49 (0) 174 - 465 33 13
Adresse: Heideweg 1 | 17419 Prätenow

Wisent Kontakt

+49 (0) 174 - 465 33 13

Wisentgehege Insel Usedom
Heideweg 1
17419 Prätenow

www.wisentgehege-usedom.de